Verlosung der Fränkischen Nachrichten

Freiheit und Selbstbestimmung

Tiefsinnige Geschichte

Lesedauer: 

„Wenn du frei sein willst, musst du die Regeln brechen. Wenn alle frei sein sollen, musst du die Regeln ändern.“ Mit „Unten“ (Dressler Verlag) von Maja Ilisch erschien eine wunderbar abenteuerliche und tiefsinnige Geschichte über das Streben nach Freiheit und Selbstbestimmung für Kinder ab zehn Jahren.

Sie bekommt keine Antworten auf ihre Fragen

Seit Generationen hat niemand das Gebäude verlassen. Alles, was Spaß macht, ist von der Hausverwaltung verboten. Nevo muss sich an die Regeln halten, sonst verliert ihre Mutter die Wohnung und sie müssen nach unten ziehen. Dorthin will man nicht. Doch dann fällt Nevos beste Freundin Juma beim regelwidrigen Spielen in den Wäscheschacht und ist wie vom Erdboden verschluckt. Mehr noch, die Erwachsenen behaupten, Juma hätte es nie gegeben. Nevo ist zwar daran gewöhnt, auf Fragen keine Antworten zu bekommen, aber das geht ihr zu weit. Sie macht sich auf den Weg nach unten, um Juma wiederzufinden – und erlebt das Abenteuer ihres Lebens. Während ihrer Reise durchs Haus trifft sie auf verschiedene Hausbewohner, die ihr bei der Suche nach ihrer Freundin mehr oder weniger behilflich sein wollen. Eines haben alle Begegnungen jedoch gemeinsam: Nevo versteht zunehmend, in welchem System sie lebt. Auf ihrer Mission erfährt sie neben großen Phasen der Erschöpfung, Ohnmacht, Trauer, Wut und Angst aber auch ein hohes Maß an Offenheit, Unvoreingenommenheit, Vertrauen, Freundschaft und Zusammenhalt. Und etwas, was sie bisher kaum zu verstehen vermochte: Freiheit.

Mehr zum Thema

Essay

Du und Sie: Vom Irrgarten hinter fünf Buchstaben

Veröffentlicht
Von
Stefan Kern
Mehr erfahren
Nationalmannschaft

DFB-Arzt Tim Meyer: «Corona war die belastendste Zeit»

Veröffentlicht
Von
KLaus Bergmann
Mehr erfahren