AdUnit Billboard

Die Kanzlerin macht Besuche

Lesedauer: 
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Regierungschef von Großbritannien begrüßen sich und halten Abstand. Foto: Stefan Rousseau/Pool PA/AP/dpa © Stefan Rousseau/Pool PA/AP/dpa

Reisen ins Ausland sind für eine Regierungschefin wie Angela Merkel Teil der Arbeit. Doch auch sie hat zuletzt viel öfter per Video mit anderen wichtigen Politikern gesprochen statt sie zu treffen. Das hat natürlich mit Corona zu tun.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Freitag aber reiste Angela Merkel mal wieder auf eine Insel: nach Großbritannien, um genau zu sein. Sie war mit dem dortigen Regierungschef verabredet, der heißt Boris Johnson. Fachleute meinen, dass die beiden ein paar Probleme zu besprechen haben. Zum Beispiel findet Angela Merkel es nicht gut, dass bei der Fußball-Europameisterschaft bei den Spielen dort so viele Zuschauer ins Stadion dürfen. Sie fürchtet, es könnte dadurch wieder mehr Ansteckungen mit dem Virus geben.

Zur Sicherheit begrüßten sich die beiden dann auch mit Abstand. Angela Merkel und Boris Johnson berührten sich nur mit den Ellbogen.

Später hatte die Kanzlerin dann noch eine wichtige Verabredung in Großbritannien: Sie wollte Königin Elizabeth II. treffen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1