AdUnit Billboard
Luis und Lena: Zwerg des Zorns

Die FN verlosen drei Exemplare

Lesedauer: 

Inzwischen hat sich Luis an die Existenz magischer Wesen gewöhnt. Darum ahnt er auch gleich, dass ein neuer Fall für die „Gesellschaft für magische Katastrophen“ vorliegt, als er beim Fußballspielen einen daumengroßen Winzling im Gras entdeckt. Lena weiß, dass es sich um einen Angehörigen des Völkchens der Taschenriesen handelt. In „Luis und Lena – Der Zwerg des Zorns“ (cbj, 213 Seiten, 13 Euro) von Thomas Winkler starten die beiden in ihr zweites urkomisches Abenteuer. Denn leider müssen sie feststellen, dass der Gnom nicht nur übellaunig, sondern auch eindeutig größenwahnsinnig ist. Als der Giftzwerg nicht nur die Zimmerpflanzen von Luis‘ Mutter abholzt, sondern so auch fast die Bude abfackelt, ist es Zeit, sich wieder Unterstützung von den „Wildschweinen“ zu holen. Zum Glück erweist sich ein Mitglied von ihnen als Zwergenflüsterer …

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
© Melanie Mueller
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1