Benannt nach einem Präsidenten

Lesedauer: 
Das Washington Monument kann man gerade nicht besichtigen. Foto: J.David Ake/AP/dpa © J.David Ake/AP/dpa

Der Turm war sogar mal das größte Bauwerk der Welt. Doch das ist schon mehr als 100 Jahre her. Trotzdem ist das «Washington Monument» noch immer sehr bekannt. Der etwa 170 Meter hohe Turm steht in der Hauptstadt des Landes USA, in Washington.

AdUnit urban-intext1

Von oben hat mein einen tollen Ausblick. Doch zurzeit ist das Bauwerk wegen des Coronavirus für Besucher gesperrt. Dass die Stadt und der Turm denselben Namen tragen, ist kein Zufall. Denn beide sind nach einem wichtigen Mann benannt: George Washington. Er war der erste Präsident der USA und lebte vor über 200 Jahren.

Sein Amt trat George Washington aber noch nicht in der Stadt Washington an. Die wurde damals nämlich erst gebaut. Im Jahr 1800 wurde sie zum Sitz der Regierung. Das war ein Jahr nach dem Tod von George Washington.