AdUnit Billboard
Verlosung der FN

Auf in die Savannen Afrikas

Bilderbuch für Natur- und Kulturliebende

Lesedauer: 

In „Afrika!“ (Haupt Verlag) entführt uns die Illustratorin Katharina Vlcek in die faszinierende Welt der afrikanischen Savannen. Anhand beeindruckender Zeichnungen und kindgerechter Texte lernen Leser Menschen, Kultur, Tiere und Natur südlich der Sahara kennen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

So begibt man sich zum Beispiel auf eine Reise zu zähen Gewächsen, zu hungrigen Raubtieren und ihrer flinken Beute, zu den Zeugnissen alter Kulturen und in pulsierende Metropolen. Denn die Savanne ist nicht nur ein Löwenreich: Über die Hälfte der afrikanischen Bürger lebt in den Savannenregionen südlich der Sahara, wo es im Laufe der Zeit unzählige verschiedene Zivilisationen gab. Die Autorin belässt es aber nicht bei der Beschreibung der älteren Geschichte vergangener Kulturen. Sensibel, übersichtlich und kindgerecht widmet sie sich auch Themen, die Auswirkungen bis in die Gegenwart haben. So gibt es unter anderem Kapitel zur Apartheid, zum Kolonialismus, zum Menschenhandel und zum Ressourcenreichtum und dessen Konsequenzen.

Überraschungen, die alle begeistern

Und man merkt: Die Savannen, die ungefähr die Hälfte des Kontinents ausmachen, stecken voller Überraschungen, die alle begeistern.

Mehr zum Thema

Energie

Afrika ist Hoffnungsträger bei grünem Wasserstoff

Veröffentlicht
Von
Kristin Palitza
Mehr erfahren
Artenvielfalt

Indien siedelt wieder Geparden an

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

„Afrika!“ ist ein reich bebildertes All-Age-Bilderbuch für Natur- und Kulturliebende von neun bis 99.

Katharina Vlcek ist eine freischaffende Illustratorin und Autorin, die ihre vielseitigen Interessensgebiete in ihren Büchern zusammenbringt. Für ihre Recherchen zu diesem Buch reiste sie nach Afrika und skizzierte, notierte, fotografierte und war überwältigt von der Schönheit und Vielfalt des Kontinents. Vlcek studierte Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg und lebt mit ihrer Familie im Umland Hamburgs. Für den Vorgänger-Band „Amazonien“ wurde sie mit dem EMYS Sachbuchpreis ausgezeichnet.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1