AdUnit Billboard

Anderer Stoff im Tank

Lesedauer: 
Ein Zug, der mit einer neuen Methode betrieben wird. Er fährt mit Wasserstoff. Foto: Bernd Weissbrod/dpa © Bernd Weissbrod/dpa

Mit der Bahn fahren ist meist umweltfreundlicher, als das Auto zu nehmen. Doch auch viele Züge können noch umweltfreundlicher werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das gilt besonders für die, die mit Diesel-Kraftstoff angetrieben werden. Denn dafür werden Rohstoffe verbraucht, und es entstehen viele schädliche Abgase.

Im Bundesland Baden-Württemberg wird deshalb nun ein Zug mit neuem Antrieb getestet: Wasserstoff. Das ist ein chemischer Stoff, der massenhaft auf der Erde vorkommt. Allerdings braucht man viel Energie, um ihn als Treibstoff nutzen zu können. Der Vorteil ist aber: Ein Zug mit Wasserstoff-Tank stößt keine Abgase aus.

Nun wollen Experten herausfinden, wie gut sich Wasserstoff im normalen Zugbetrieb eignet. Dazu werden sie sich zum Beispiel genau anschauen, ob auf den regelmäßigen Fahrten alles gut funktioniert und sicher ist.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1