AdUnit Billboard

Allein ist das Geld oft knapper

Lesedauer: 
Mal eben neues Bastelzeug kaufen, geht in ärmeren Familien nicht so einfach. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Monatelang musste Nina sparen, damit ihr Sohn einen Laptop fürs Lernen Zuhause bekommt. Denn Nina verdient nicht viel und kümmert sich zudem noch allein um ihren achtjährigen Sohn und die 19-jährige Tochter.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

So wie ihr geht es vielen Müttern und Vätern, die allein für ihre Kinder sorgen. Forschende haben das genauer untersucht: Von 100 Alleinerziehenden seien 43 arm, berichteten sie am Donnerstag. Oft arbeiten sie und haben trotzdem zu wenig Geld. Kümmern sich Eltern als Paar um ein Kind, seien es dagegen nur 9 von 100.

Insgesamt gilt in Deutschland etwa jedes fünfte Kind als arm. Ein Experte sagte: «Es ist beschämend und erschütternd, wie sich Kinderarmut in diesem reichen Land verschärft und verhärtet».

Weil arme Kinder sich manchmal schämen oder geärgert werden, bieten Organisationen Hilfe an. Die Webseite StopptKinderarmut.org hat mehr Infos. Dort kannst auch deine Sorgen teilen oder dich beschweren.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1