Fränky'sche Nachrichten Aber warum eigentlich?

Von 
Fränky
Lesedauer: 

Hallihallo Kinder! Ihr wisst ja, heute müsst ihr euch besonders in Acht nehmen. Ein Moment der Unachtsamkeit und ihr könntet Opfer eines klassischen Aprilscherzes werden!

AdUnit urban-intext1

Habt ihr euch bei der ganzen Streichespielerei eigentlich einmal gefragt, wie es überhaupt dazu kommt, dass es einen Tag gibt, der nur den Scherzen gewidmet ist? Kurios ist das schon, oder? So wirklich weiß das eigentlich niemand. Es gibt aber verschiedene Möglichkeiten, wie es zum ersten April gekommen sein könnte. Grundlegend kann man sagen, dass es schon seit der Antike sogenannte "Unglückstage" (wie beispielsweise Freitag, den 13.) gibt.

Eine Geschichte besagt, dass ein 16-jähriges Mädchen an einem 1. April von Heinrich IV vor dem ganzen Hofstaat vorgeführt wurde, nachdem dieses um ein heimliches Rendezvous bat.

Andere meinen, dass der Tag in Zusammenhang mit Judas Ischariot steht, der Jesus Christus verraten hat. Dieser soll an einem 1. April - je nach Überlieferung - entweder geboren oder gestorben sein. Die Holländer wiederum erklären, dass der Streichetag auf eine Geste während des Achtzigjährigen Krieges zurückzuführen sei. Da haben die Niederländer an einem 1. April dem verhassten spanischen Herzog von Alba eine "lange Nase" gedreht, nachdem sie die Stadt Brielle von ihm eroberten. Was denkt ihr, welche der Erklärungen stimmen könnte?