Würzburg

Universität Würzburg Vermehrte Forschungsaktivitäten rund um den Lebenszyklus des Borkenkäfers gefordert / Populationsschwankungen

Wissenschaftler schlagen jetzt Alarm

Archivartikel

Würzburg.Borkenkäfer bringen derzeit beispiellos viele Bäume in europäischen und nordamerikanischen Wäldern zum Absterben. Wieso sich die Käfer zuerst explosiv vermehren, bis dann ihre Zahl nach wenigen Jahren natürlicherweise wieder zurückgeht, ist weitgehend unbekannt. Wissenschaftler fordern deshalb verstärkte Forschungsaktivitäten. Auch wegen des Klimawandels seien diese dringend

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5286 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00