Würzburg

Justiz Der Würzburger Vergewaltigungsprozess gegen einen ehemaligen Hobby-Kickboxer wird neu aufgerollt

Weitere Verdachtsfälle

Archivartikel

Würzburg.Der Vergewaltigungsprozess um einen ehemaligen Hobby-Kickboxer in Würzburg ist wegen aufgetauchter weiterer Verdachtsfälle ausgesetzt worden. Er wird nun neu aufgerollt.

Der 30-Jährige steht vor Gericht, weil er drei Frauen vergewaltigt haben soll. Inzwischen meldeten sich mehrere Frauen und bezichtigten ihn ebenfalls der Vergewaltigung, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Würzburg

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1750 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00