Würzburg

Vorwurf der Störung der Totenruhe

Archivartikel

Würzburg.Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt gegen einen Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung wegen Störung der Totenruhe. Zu den beruflichen Aufgaben des Tatverdächtigen zählten nach vorliegenden Erkenntnissen das Ausheben und das Auflösen von Gräbern sowie das damit verbundene Umbetten der Gestorbenen. Dabei soll er auf dem Hauptfriedhof Zahngold von Toten entnommen und für sich behalten haben.

Zum Thema