Würzburg

Auf der A3

Sieben Menschen bei Unfall verletzt

Helmstadt.Ein schwerer Unfall ereignete sich gestern Nachmittag auf der A3 in Fahrtrichtung Würzburg. Dabei wurden sieben Menschen zum Teil schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen hatte sich auf der Autobahn Richtung Süden vor dem Dreieck Würzburg West wegen hohen Verkehrsaufkommens gegen 16 Uhr ein Rückstau gebildet. Der Fahrer eines polnischen Renault hatte das Stauende offenbar übersehen, prallte in das Heck eines Wohnwagengespanns und schleuderte anschließend nach rechts auf die Böschung und in einen Wildschutzzaun. Dort kam er neben einem Feldweg zum Stehen. Durch den Aufprall wurde der Wohnwagen vom Zugfahrzeug gelöst und blieb rechts im Seitenstreifen stehen, während der Pkw nach links gegen die Beton-Mittelleitwand prallte. Ein weiteres Auto konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in die Unfallstelle.