Würzburg

Fünfstelliger Betrag Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Seniorin um Geld gebracht

Archivartikel

Margetshöchheim.Eine Seniorin ist von Trickbetrügern um ihr Erspartes gebracht worden. Die Kripo hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung. Am Mittwochnachmittag hatte die 76-Jährige bislang noch unbekannten Tätern Bargeld in fünfstelliger Höhe gegeben: im Glauben, einer Verwandten zu helfen. Die Dame wurde betrogen. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen.

Als Verwandte ausgegeben

Bereits vormittags war die Rentnerin von einer bislang unbekannten Täterin telefonisch kontaktiert und um Bargeld zum vermeintlichen Kauf einer Wohnung gebeten worden. Die Unbekannte gab sich als Verwandte der Dame aus. Diese ließ sich von der Täterin täuschen und sicherte zu, diese mit ihrem Ersparten zu unterstützen.

Gegen 15 Uhr übergab die 76-Jährige in der Birkachstraße einem bislang unbekannten Mann Bargeld in fünfstelliger Höhe, der bereits im Vorfeld als Abholer angekündigt worden war. Der Mann soll etwa 50 Jahre alt und circa 1,65 Meter groß und schlank gewesen sein. Er war mit einer dunklen Hose sowie einer schwarzen Jacke und einem schwarzen Käppi bekleidet.

Fahndung eingeleitet

Der Mann, der das Geld in eine Ledermappe legte, begab sich anschließend zu Fuß in Richtung Ortsmitte. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann blieb bislang ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen und hofft, dass sich Personen, die zum Tatzeitpunkt in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, unter Telefon 0931/457-1732 melden. pol