Würzburg

Pandemie Im Stadt und Landkreis Würzburg 58 weitere Personen positiv auf Coronavirus getestet / Todesfall im Haus Fuchsenmühle

Senior mit mehreren Vorerkrankungen gestorben

Würzburg.Dem Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg wurden seit der gestrigen Meldung 58 weitere auf das Coronavirus positiv getestete Personen gemeldet (Stand Mittwoch, 7.30 Uhr).

Mit diesen Neuinfektionen steigt die Zahl der insgesamt auf das Coronavirus positiv getesteten Personen in Stadt und Landkreis Würzburg auf 3064, davon entfallen 1563 auf die Stadt und 1501 auf den Landkreis Würzburg.

Als gesund entlassen wurden bisher insgesamt 2550 Patienten. Derzeit sind 439 Personen in Stadt und Landkreis Corona-positiv (187 in der Stadt Würzburg, 252 im Landkreis). Aktuell befinden sich 2265 Personen in häuslicher Quarantäne oder Isolation unter Beobachtung des Gesundheitsamts. Aus der Quarantäne oder Isolation entlassen werden konnten insgesamt bereits 8160 Bürger.

Ein 74-jähriger Bewohner des Seniorenheims Haus Fuchsenmühle in Ochsenfurt ist in der Einrichtung gestorben. Der mehrfach vorerkrankte Senior war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Mit diesem Todesfall erhöht sich die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronainfektion auf 75 (53 in der Stadt, 22 im Landkreis Würzburg).

Sieben-Tage-Inzidenz

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner beträgt für die Stadt Würzburg 104,74 und für den Landkreis 102,89.

Der bundesweit geltende Grenzwert für die Sieben-Tages-Inzidenz liegt bei 50 Neu-Infektionen pro 100 000 Einwohnern. Das entspricht für die Stadt Würzburg einer Anzahl von 64 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage. Für den Landkreis Würzburg entspricht dies analog 81 Neuinfektionen.

Das Corona-Testzentrum von Stadt und Landkreis Würzburg ist von montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr geöffnet. Hier können sich nach der Bayerischen Teststrategie insbesondere Reiserückkehrer sowie auch jeder Bewohner Bayerns anlasslos testen lassen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich. Diese ist möglich unter Telefon 0931/8000828 beziehungsweise unter www.testzentrum-wuerzburg.de (online).

Jeweils von 17 bis 19 Uhr steht medizinisch geschultes Personal für Abstriche bei Kindern unter sieben Jahre bereit.

Die Liste der häufig gestellten Fragen ist ebenso wie weitere Informationen zum Coronavirus im Internet unter www.landkreis-wuerzburg.de/Coronavirus einzusehen.

Die Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung ist zu allen Fragen rund um das Corona-Geschehen von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr erreichbar unter Telefon 089/122220.