Würzburg

Raser auf der A 3

Mit über 80 Sachen zu schnell gewesen

Archivartikel

heidingsfeld.Sehr eilig hatte es ein Autofahrer kürzlich auf der A 3. Beamte der Autobahnpolizei fuhren mit einem zivilen Videofahrzeug auf der Autobahn 3 in Richtung Frankfurt.

Zwischen den Anschlussstellen Randersacker und Heidingsfeld wurden sie plötzlich von einem BMW überholt, der bei erlaubten 60 Stundenkilometer eine Geschwindigkeit von 143 Stundenkilometer auf dem Tacho hatte.

Dem 20-jährigen Fahrer drohen nun 1200 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg.

Außerdem darf er auch noch seinen Führerschein für drei Monate abgeben, heißt es im Pressebericht der Polizei.