Würzburg

14-Jähriger war Verursacher

Mit „Stinkbombe“ Bus lahmgelegt

Archivartikel

Würzburg.Ein Jugendlicher zündete am Mittwochnachmittag offenbar zum Spaß in einem Linienbus eine „Stinkbombe“. Durch eine chemische Reaktion durchströmte ein penetranter Duft den gesamten Fahrzeuginnenraum. Dieser war derart unappetitlich, dass der Fahrer den Omnibus abstellen musste und die Fahrt nicht weiter fortsetzte. Im Nachgang wurde ein 14-jähriger Würzburger, welcher in Begleitung einer

...

Sie sehen 62% der insgesamt 636 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00