Würzburg

Schöffengericht US-Rapper in Fern-Bus mit Rauschgift entdeckt / Urteil noch nicht rechtskräftig

Marihuana zur „Inspiration“

Archivartikel

Würzburg.Als Rapper habe er sich gerade in einer kreativen Phase befunden und zur Inspiration für sein neues Album täglich bis zu fünf Gramm Marihuana konsumiert, sagte ein 43 Jahre alter US-Amerikaner vor dem Schöffengericht, wo er als Dealer angeklagt war. Beim kurzen Halt eines Fern-Busses am Würzburger Hauptbahnhof hatten Polizeibeamte in seinem Rucksack 200 Gramm Marihuana gefunden, auf drei

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2436 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00