Würzburg

Polizei hatte richtigen Riecher

Marihuana und Kokain gefunden

Archivartikel

Kitzingen.Die Polizei kontrollierte zahlreiche Autofahrer auf den Einfluss von Betäubungsmittel. Am Freitag um 10.15 Uhr erkannten Beamte der Autobahnpolizei, dass ein Fahrzeugführer auf der A3 augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Nachdem vor Ort Tests durchgeführt wurden, erhärtete sich der Verdacht. Noch bevor der Mann zur Blutentnahme zur Polizeidienststelle gebracht wurde, durchsuchten die Polizisten das Fahrzeug und fanden eine geringe Menge Marihuana im mitgeführten Reisegepäck des Mannes. Ihm wurde für 24 Stunden die Weiterfahrt untersagt.

Ein weiterer Fund von Betäubungsmitteln ereignete sich in den Abendstunden. Neben Marihuana wurde auch Kokain gefunden. Ferner stand der Fahrzeugführer unter ein Einfluss von Betäubungsmitteln. Gegen 19.30 Uhr stoppten die Autobahnpolizisten in einer Rastanlage bei Kleinlangheim einen jungen Mann, der auf dem Weg nach Slowenien war. Er zeigte Anzeichen, Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Bei der Kontrolle des Reisegepäcks des Beifahrers wurden Kokain und Marihuana gefunden. Der Fahrer wurde zur Blutentnahme zur Dienststelle verbracht wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt.