Würzburg

Fahrer wollte vor Polizei fliehen

Lkw war gar nicht zugelassen

Archivartikel

Geiselwind.Die Flucht eines Lkw-Fahrers verlief erfolglos. In der Nacht auf Sonntag wollte eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried gegen 2.45 Uhr, einen Lkw auf dem Gelände eines Autohofes bei Geiselwind einer Kontrolle unterziehen. Damit war der Fahrer des Lkw offensichtlich nicht einverstanden und versuchte zu fliehen.

Nachdem er vom Gelände des Autohofes in die angrenzende Scheinfelder Straße und im weiteren Verlauf in die Schlüsselfelder Straße einfuhr, wurde er gestoppt und von den Beamten einer Kontrolle unterzogen.

Dabei wurde unter anderem festgestellt, dass der Lkw aktuell nicht zugelassen war und zudem kein Versicherungsschutz bestand.

Dem 24-jährigen Fahrer wurde von der Polizei die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Aufgrund verschiedenster, strafrechtlich relevanter, verkehrsrechtlicher Verstöße wurde ein Ermittlungsverfahren eröffnet und der Staatsanwaltschaft in Würzburg zur Entscheidung vorgelegt. pol