Würzburg

Kriminalität Nach Bombendrohungen gegen Gesundheitsämter werden Taschen geprüft

Kontrollen ausgeweitet

Archivartikel

Würzburg.Gegen einige Gesundheitsämter in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Rheinland-Pfalz gab es in der vergangenen Woche Bombendrohungen.

In Bayern sind die Gesundheitsbehörden in Ansbach und Nürnberg betroffen.

Auch wenn gegen das Gesundheitsamt Würzburg keine Bombendrohung ausgesprochen wurde, entschied Landrat Thomas Eberth, dass die Eingangskontrollen durch den Sicherheitsdienst

...

Sie sehen 31% der insgesamt 1258 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00