Würzburg

Hintergründe unklar Junge überlebt Unfall nicht

Kind stirbt beim Spielen

Archivartikel

Karlstadt.Ein tragischer Unfall ereignete sich am Samstag in Karlstadt (Landkreis Main-Spessart). Wie die Polizei am Montag mitteilte, kam es auf dem Gelände der ehemaligen Laudenbacher Grundschule zu dem folgenschweren Unfall, in dessen Folge ein Neunjähriger gestorben ist. Die genauen Hintergründe sind nun Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei Würzburg.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen spielten am Samstag gegen 16.15 Uhr mehrere Kinder im Alter von sieben bis neun Jahren auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule. Dabei zog sich der Neunjährige, der im Landkreis wohnhaft ist, lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde nach einer Erstbehandlung durch einen Notarzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort starb der Junge noch am Abend.

Um den genauen Hergang und die Hintergründe zu klären, hat die Kriminalpolizei Würzburg noch am Samstagnachmittag ihre Ermittlungen aufgenommen. Von der Polizei hinzugezogene Notfallseelsorger kümmerten sich um die Betroffenen.