Würzburg

Würzburger Kinder- und Jugendfarm „Bildung“ kommt ganz unauffällig daher / Große Resonanz auf das Angebot

Hier schmieden Kinder heiße Eisen

Archivartikel

Würzburg.Das Metall muss, ehe es geschmiedet werden kann, tiefrot glühen. „Das geschieht bei einer Temperatur von 900 Grad“, erklärt Axel Demmel einem Kind. Auf der von ihm geleiteten Kinder- und Jugendfarm in Würzburg lernen Mädchen und Jungen seit diesem Frühjahr, wie man Nägel, Zangen, Scharniere und Fäustel selbst schmiedet. Mehrere Kinder haben bereits den Schmiedekurs bei Student Elias Zirk

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5296 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00