Würzburg

Bürgermeister zeigen Flagge 75 Jahre nach Hiroshima und Nagasaki erneut ein Zeichen gesetzt

Für atomwaffenfreie und friedliche Welt

Archivartikel

Würzburg.Die Stadt Würzburg hat am 8. Juli ein sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen gesetzt: Die Flagge des weltweiten Städtebündnisses „Bürgermeister für den Frieden“ (Mayors for Peace) wurde gehisst. Mit der Aktion setzen sich die Bürgermeister in diesem Jahr insbesondere für die Verlängerung des New-Start-Vertrages ein, der im Februar 2021 ausläuft.

Gegen humanitäres ...


Sie sehen 14% der insgesamt 2842 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00