Würzburg

Universitätsklinikum Würzburg Wissenschaftler aus der Domstadt und Lübeck testen in Forschungsprojekt mögliche Techniken

Ersatzgewebe aus dem 3D-Drucker

Archivartikel

Würzburg.Ersatz für zerstörtes Gewebe aus dem 3D-Drucker gewinnt in der regenerativen Medizin zunehmend an Bedeutung. Die Qualitätskontrolle dieser Ersatzgewebe ist aber schwierig. Wissenschaftler aus Würzburg und Lübeck testen in einem neuen Forschungsprojekt potenzielle Techniken.

Neue Knorpel für Arthrose-Geschädigte, 3D-Modelle von menschlichem Gewebe oder Knochenersatz für Tumorpatienten -

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4489 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00