Würzburg

Stadt und Landkreis Würzburg

Drei weitere Todesopfer

Würzburg.Dem Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg wurden seit der Meldung vom Freitag 90 weitere auf das Coronavirus positiv getestete Personen gemeldet (Stand Sonntag vormittag). Mit diesen Neuinfektionen steigt die Zahl der seit März 2020 auf das Coronavirus positiv getesteten Personen in Stadt und Landkreis Würzburg auf 4616, davon entfallen 2359 auf die Stadt und 2257 auf den Landkreis Würzburg.

Es sind drei weitere Todesfälle sind zu beklagen. Alle drei Verstorbene waren mit diversen Vorerkrankungen belastet. Bereits am 28. Dezember 2020 starb ein in der Stadt wohnhafter Mann (Jahrgang 1929). Am 1. Januar tarben ein in der Stadt wohnhafter Mann (Jahrgang 1940) sowie eine Bewohnerin des Hans-Sponsel-Hauses (Jahrgang 1942). Im Rahmen des aktuellen Covid-19-Ausbruchsgeschehens im Hans-Sponsel-Haus starben bisher sieben Personen. Somit sind bisher in Stadt und Landkreis Würzburg 109 Menschen im Zusammenhang mit einer Coronainfektion verstorben (71 in der Stadt Würzburg, 38 im Landkreis Würzburg).

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner beträgt somit dementsprechend für die Stadt Würzburg 94,6 und für den Landkreis 62,8. Der bundesweit geltende Grenzwert für die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 50 Neu-Infektionen pro 100 000 Einwohnern, das entspricht für die Stadt einer Anzahl von 64 Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage. Für den Landkreis entspricht dies analog 81 Neuinfektionen.