Würzburg

Covid-19 In Stadt und Landkreis Würzburg 126 neue Corona-Fälle registriert

Drei Todesfälle zu beklagen

Archivartikel

Würzburg.Dem Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg wurden seit der Meldung vom Mittwoch 126 weitere auf das Coronavirus positiv getestete Personen gemeldet (Stand Sonntag, 7.30 Uhr).

Mit diesen Neuinfektionen und einer Datenbereinigung steigt die Zahl der seit März 2020 auf das Coronavirus positiv getesteten Personen in Stadt und Landkreis Würzburg auf 4394. Davon entfallen 2238 auf die Stadt und 2156 auf den Landkreis Würzburg.

3875 Personen sind genesen

Als gesund entlassen wurden bisher insgesamt 3875 Patienten. Derzeit sind 421 Personen in Stadt und Landkreis Corona-positiv (246 in der Stadt Würzburg, 175 im Landkreis). Aktuell befinden sich 1890 Personen in häuslicher Quarantäne oder Isolation unter Beobachtung des Gesundheitsamtes.

Aus der Quarantäne oder Isolation entlassen werden konnten in Stadt und Landkreis insgesamt bereits 13 199 Personen.

Ein 91-jähriger sowie ein 84-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet sind in einer Würzburger Klinik verstorben, ebenso ein 87-jähriger Mann aus dem Landkreis Würzburg. Alle drei Senioren waren trotz mehrfacher Vorerkrankungen privat wohnhaft. Bei allen drei Männern wurde eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Mit diesen Todesfällen steigt die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronainfektion auf 98 (62 in der Stadt, 36 im Landkreis Würzburg), heißt es in der Mitteilung der Verantwortlichen weiter.

Sieben-Tage-Inzidenz

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner beträgt für die Stadt Würzburg 107,87 und für den Landkreis 58,77.

Der bundesweit geltende Grenzwert für die Sieben-Tages-Inzidenz liegt bei 50 Neu-Infektionen pro 100 000 Einwohnern. Das entspricht für die Stadt Würzburg einer Anzahl von 64 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen sieben Tage. Für den Landkreis Würzburg entspricht dies analog 81 Neuinfektionen.