Würzburg

Ermittlungserfolg Diebesgut gefunden

Drei Tatverdächtige nach Raub identifiziert

Archivartikel

Würzburg.Nach intensiven Ermittlungen gelang es der Kriminalpolizei Würzburg nun, drei Tatverdächtige zu identifizieren, die Ende Juli einen 26-Jährigen niedergeschlagen und beraubt haben solen. Bei der Durchsuchung der Wohnungen der Personen fanden die Beamten unter anderem Diebesgut und Betäubungsmittel.

Ein 26-Jähriger wurde in der Sanderstraße Ende Juli nach einer verbalen Auseinandersetzung von damals unbekannten Tätern angegangen, niedergeschlagen und beraubt. Die Unbekannten entwendeten dem Geschädigten dessen Verbindungsband (‚Coleur‘) einer Studentenverbindung im Wert von rund 70 Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den drei Tätern blieb zunächst erfolglos.

Besitz von Betäubungsmittel

Die Kriminalpolizei Würzburg konnte nun nach akribischer Ermittlungsarbeit drei Tatverdächtige identifizieren. Bei den drei Männern im Alter zwischen 19 und 21 Jahren wurden zwischenzeitlich Durchsuchungsbeschlüsse vollzogen.

In den Wohnungen der Beschuldigten wurden neben anderweitigem Diebesgut, ein Schlagring und diverse Betäubungsmittel aufgefunden.

Die Heranwachsenden werden sich nun in Verfahren wegen der zahlreichen Delikte zu verantworten haben, heißt es im Polizeibericht.