Würzburg

Bistum Würzburg Bischof Dr. Franz Jung stellt das neue Jahr unter einen Satz aus dem Epheserbrief

Die Liebe, die alles übersteigt

Archivartikel

Würzburg.„Die Länge und Breite, die Höhe und Tiefe der Liebe Christi erkennen, die alle Erkenntnis übersteigt“: Diesen Satz aus dem Epheserbrief stellt Bischof Dr. Franz Jung über das Jahr 2020 im Bistum Würzburg.

Gleich mehrere Jubiläen stehen im kommenden Jahr an: Der Diözesan-Caritasverband feiert sein 100-jähriges Bestehen, und das Angebot „Theologie im Fernkurs“ wird 50 Jahre alt. Das generalsanierte Matthias-Ehrenfried-Haus in Würzburg wird im November wieder eröffnet. Erstmals besucht Bischof Jung das Partnerbistum Mbinga in Tansania. Zudem ist Würzburg Schauplatz der Eröffnung der bundesweiten Adveniat-Weihnachtsaktion 2020.

Diözesanempfang

Demokratien leben vom Engagement der Bürger. Der Mensch in einer demokratisch geordneten Gesellschaft sowie die Verantwortung für öffentliches und politisches Handeln sind Thema des Diözesanempfangs am Montag, 13. Januar, in der Universität am Hubland in Würzburg. Prominenter Redner ist Dr. Dieter Thomä, Professor für Philosophie an der Universität Sankt Gallen und Autor des Buchs „Warum Demokratien Helden brauchen. Plädoyer für einen zeitgemäßen Heroismus“. Er spricht zum Thema „Wie Menschen über sich hinauswachsen. Ein demokratisches Plädoyer für Heldentum“. Zu dem Diözesanempfang werden Vertreter aus Kirche und Politik erwartet.

Kiliani-Wallfahrt

Die Kiliani-Wallfahrtswoche 2020 greift vom 5. bis 12. Juli das diözesane Jahresmotto „Die Länge und Breite, die Höhe und Tiefe der Liebe Christi erkennen, die alle Erkenntnis übersteigt“ aus dem Epheserbrief auf. Der Wallfahrtswoche vorangestellt sind am 2. und 3. Juli die großen Pontifikalgottesdienste im Kiliansdom für die Ehejubilare. Mit einer Festveranstaltung feiert der Diözesan-Caritasverband am 19. Juni in der Würzburger Don-Bosco-Kirche sein 100-jähriges Bestehen. Zugleich wird das Jubiläum 20 Jahre Caritasstiftung Würzburg begangen.

„Theologie im Fernkurs“ feiert sein 50-jähriges Bestehen am 25. und 26. April mit einem Studientag zum Thema „Theologie für alle. Die Bedeutung theologischer Bildung für die Glaubenskommunikation“, einer Pontifikalvesper mit Bischof Dr. Franz Jung und einem Festgottesdienst mit Kardinal Reinhard Marx mit anschließendem Festakt in der Neubaukirche.

Bundesweiter Auftakt

Die bundesweite Adveniat-Weihnachtsaktion 2020 wird offiziell in Würzburg eröffnet. Am 28. November gibt es eine Auftaktveranstaltung mit Workshops und einer Podiumsdiskussion im Burkardushaus sowie einer abendlichen Lichterfeier. Am 29. November feiern Bischof Dr. Franz Jung, Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck (Essen) und Bischof Bernardo Johannes Bahlmann aus dem brasilianischen Partnerbistum Óbidos Eröffnungsgottesdienste an unterschiedlichen Orten im Bistum. Erstmals besucht Bischof Dr. Franz Jung vom 19. bis 26. Juli das Partnerbistum Mbinga in Tansania.

Seit Mitte 2017 wird das Matthias-Ehrenfried-Haus in Würzburg generalsaniert. Die Wiedereröffnung wird am 22. November mit einem Gottesdienst mit Bischof Dr. Franz Jung in Stift Haug und einem Festakt im neuen Haus gefeiert.

Der diözesane Weltjugendtag findet am 5. April im Kilianeum-Haus der Jugend in Würzburg statt. In Kooperation mit dem Mainfranken Theater Würzburg wird am 20. und 21. Februar im Kiliansdom die dritte Sinfonie von Gustav Mahler aufgeführt. An dem Projekt beteiligt sind die Mädchenkantorei am Würzburger Dom und die Würzburger Domsingknaben sowie das Philharmonische Orchester und der Chor des Mainfranken Theaters.

Eine Uraufführung erwartet die Zuhörer beim Gedenkkonzert zum Gedenken an die Zerstörung Würzburgs am 16. März 1945 im Kiliansdom: Das Projekt „Nachtkinder“, das zusammen mit „Ein Deutsches Requiem“ von Johannes Brahms aufgeführt wird, entstand in Zusammenarbeit mit der Kompositionsklasse von Professor Robert Platz an der Hochschule für Musik in Würzburg.

Die Würzburger Domsingknaben und die Mädchenkantorei am Würzburger Dom fahren vom 15. bis 19. Juli zum Festival der Pueri Cantores in Florenz. Auch 2020 werden sich wieder Menschen in den Dienst der Diözese Würzburg nehmen lassen. Am Samstag vor dem Pfingstfest, 30. Mai, spendet Bischof Jung im Kiliansdom die Priesterweihe. Pastoralreferenten und Gemeindereferenten werden am 17. Juli durch den Bischof im Kiliansdom für ihren Dienst beauftragt. Am 26. September findet im Kiliansdom die Diakonenweihe für Priesteramtskandidaten statt, am 17. Oktober die Weihe der Ständigen Diakone. pow