Würzburg

125 Jahre Röntgenstrahlung Ein Professor experimentiert in Würzburg im Dunkeln und macht eine bahnbrechende Entdeckung

Der Urmoment der Medizin

Archivartikel

Würzburg.Dieser Urmoment der modernen Medizin war ein Zufall. Es ist Freitag, spät abends. Wilhelm Conrad Röntgen experimentiert mit elektrischen Entladungen in einer nahezu luftleer gepumpten Glasröhre (Kathodenröhre). Sein Laboratorium an der Universität Würzburg ist dabei fast dunkel. Nur die allgemein bekannten und mit bloßem Auge sichtbaren Leuchterscheinungen in der Röhre erhellen den Raum

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4617 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00