Würzburg

Insektenfresser fehlt die Nahrungsgrundlage Igelstation im unterfränkischen Gerbrunn schlägt Alarm / Wasser und für Ratten unerreichbares Katzenfutter können helfen

Auch die Igel leiden unter dem trockenen Sommer

Archivartikel

Gerbrunn.So dramatisch wie dieses Jahr war es noch nie. Hat die Igelstation in Gerbrunn bis 2015 noch durchschnittlich jedes Jahr bis zu 330 hilfsbedürftige Igel aufgenommen, waren die letzten Jahre ein überaus deutlicher Rückgang zu verzeichnen. Zusätzlich zum Insektensterben kamen die letzten heißen, trockenen Sommer.

Somit fehlte dem Insektenfresser die Nahrungsgrundlage. Die Igelstation

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2374 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00