Würzburg

Kampf gegen Corona

94-Jährige erhielt erste Impfung

Archivartikel

Würzburg.In Bayern und dabei auch in Stadt- und Landkreis Würzburg haben am Sonntag die Corona-Impfungen begonnen. Landrat Thomas Eberth würdigte die Hilfskräfte vom BRK und der Johanniter, die bei diesem historischen Moment mit Expertise bei den Impfungen zur Seite standen. Auch Oberbürgermeister Christian Schuchardt freut sich, dass die Impfungen gegen das Corona-Virus nun gestartet sind.

In der Bergtheimer Senioreneinrichtung wurde eine 94-jährige Bewohnerin als Erste geimpft. „Ich habe in meinem Leben schon Schlimmeres durchgestanden als diesen kleinen Piks“, meinte sie.

Die Erstauslieferung des Impfstoffs von Biontech bestand aus 200 Impfdosen für Stadt und Landkreis Würzburg. Der Landrat geht davon aus, dass zum Wochenbeginn eine größere Lieferung von Impfdosen erfolgt, so dass die Impfungen zügig fortgesetzt werden könnten. lra