Würzburg

Mit Handschellen fixiert

20-Jähriger greift Polizisten an

Archivartikel

Würzburg.Ein Mann wurde am Montagabend am Würzburger Hauptbahnhof von einem anderen Mann angegriffen. Gegen 22.15 Uhr wurde die Bundespolizei über eine körperliche Auseinandersetzung in der Haupthalle informiert. Die Polizisten trafen dort auf einen 24-Jährigen, der gerade einen 20-jährigen Mann im Schwitzkasten hatte und zu Boden drückte. Die Beamten trennten die beiden Streithähne und erkundigten sich zunächst nach dem Gesundheitszustand des stark alkoholisierten Opfers. Während sich der 24-jährige Angreifer beruhigte, kippte die Stimmung beim 20-Jährigen. Er verhielt sich äußerst aggressiv und angriffslustig, weshalb er schließlich mit Handfesseln fixiert und zu Boden gebracht werden musste. Danach sperrte er sich vehement gegen die polizeilichen Maßnahmen und bespuckte die Beamten. Zur Dienststelle musste er teilweise getragen werden. Eine Atemalkoholmessung ergab einen Wert von rund 2,6 Promille. Nachdem er die Nacht in der Gewahrsamszelle verbracht hatte, konnte er die Dienststelle wieder verlassen. Gegen die beiden wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Der 20-Jährige muss sich zusätzlich wegen des Angriffs auf die Polizei verantworten.