Würzburg

Polizeibericht Wegen Mietstreitigkeiten mit Schreckschusspistole geschossen / Ermittlungsverfahren gegen 23-Jährige und ihren Lebensgefährten

18-jähriger Sohn der Vermieterin erlitt leichte Verletzungen im Gesicht

Archivartikel

Würzburg.Aufgrund von Mietstreitigkeiten ist es am Samstagnachmittag offenbar zu Schussabgaben aus einer Schreckschusspistole gekommen.

Ein 18-Jähriger wurde dabei leicht verletzt. Gegen einen Mieter und seine 23-jährigen Lebensgefährtin, die die Schüsse abgegeben haben soll, wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Gegen 14.30 Uhr ging bei der Polizei die

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1829 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00