Wittighausen

Jahresrechnung Gemeinderat billigte Zahlen

Mehreinnahmen verbucht

Wittighausen.Einstimmig hat der Gemeinderat Wittighausen in seiner jüngsten öffentlichen Sitzung die Jahresrechnung für 2018 bewilligt.

Das Gesamtvolumen der Jahresrechnung 2018 schloss mit knapp über 5 742 000 Euro ab und lag damit um 563 000 Euro über dem Haushaltsansatz. Davon entfielen auf den Verwaltungshaushalt rund 4 387 000 Euro und auf den Vermögenshaushalt fast 1 355 000 Euro. Der Verwaltungshaushalt erhöhte sich gegenüber den Planungen um etwa 137 000 Euro (plus 3,2 Prozent). Mehreinnahmen bei Gewerbesteuer oder auch dem Einkommensteueranteil sorgten für diese Steigerung. Dennoch haben Mehrausgaben insbesondere bei der Abmangelbeteiligung am katholischen Kindergarten für eine Verminderung der Zuführungsrate gesorgt.

Bevor ab 2019 eine Konsolidierungsphase angestrebt wird, waren verschiedene Maßnahmen abzuschließen. Zur Erschließung des Baugebiets „Am Bären“ wurden für Straßenbau, Entwässerung und Wasserversorgung Schlusszahlungen von über 382 000 Euro aufgewendet. Damit lagen die Aufwendungen einschließlich Grunderwerb für diese Erschließung bei 2,3 Millionen Euro. Die starke Nachfrage nach Baugelände rechtfertigte allerdings die Entscheidung, dieses Gebiet mit 36 Bauplätzen in einem Zug zu erschließen, hieß es.

Für die Auslagerung des Bauhofes fielen überplanmäßige Ausgaben von fast 189 000 Euro an. Die Gesamtkosten beliefen sich damit auf 833 000 Euro, davon entfielen 672 000 Euro auf die reinen Baukosten. Erwähnt wurde die Erweiterung der Wasserversorgung und Einrichtung einer neuen Druckzone für das Baugebiet „Pilgerspfad“ in Unterwittighausen und die Erschließung des Gewerbegrundstücks im Gebiet „Katzenstein“. Positiv schlugen Grundstücksverkäufen zu Buche.

Der Rücklagenstand wurde geringfügig auf rund 64 000 Euro erhöht. Der Schuldenstand liegt bei etwa 2 014 000 Euro, die Pro-Kopf-Verschuldung bei 1216 Euro.

Aus der Mitgliedschaft in den drei Zweckverbänden kämen für die Gemeinde weitere Schuldenstände pro Einwohner hinzu: Zweckverband Abwasserbeseitigung Wittigbach 33 Euro, Zweckverband Wasserversorgung Grünbachgruppe 75 Euro und Zweckverband Wasserversorgung Mittlere Tauber 346 Euro.

Die Jahresrechnung liegt von 9. bis 17. September im Rathaus Unterwittighausen aus. pdw