Wertheim

Spezialstation für Schlaganfall

Zertifikat erhalten

Archivartikel

Lohr.Die Stroke Unit des Klinikums Main-Spessart wurde erneut nach dem hohen Qualitätsstandard der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe zertifiziert. Als Spezialstation für die Schlaganfallversorgung ist die Stroke Unit Teil der neurologischen Abteilung unter Leitung des Chefarztes Privat-Dozent Dr. Peter Kraft.

Seit 2003 ist die Einheit als regionale Stroke Unit durchgehend zertifiziert. Einer Re-Zertifizierung geht eine aufwendige Begutachtung voraus. Während dieses Verfahrens werden alle relevanten Strukturen und Prozesse detailliert betrachtet und analysiert. Besonders positiv hervorgehoben wurde bei der diesjährigen Überprüfung der zwischenzeitlich neu etablierte Stroke-Alarm mit Verwendung des sogenannten „Stroke Buzzers“. Dieser wird verwendet, um alle beteiligten Mitarbeiter nach einem festgelegten Schema zu alarmieren.

Im letzten Jahr wurden auf der Stroke Unit knapp 600 Menschen aus der Region mit einer Durchblutungsstörung des Gehirns behandelt. Hierfür stehen sieben Monitor-Betten zur Überwachung von Patienten mit Schlaganfall oder Schlaganfallverdacht zur Verfügung. Betreut werden die Patienten vor Ort von fünf examinierten Pflegekräften mit Schlaganfall-Fachweiterbildung. Die neurologische Abteilung des Klinikums mit insgesamt 40 Betten behandelt Patienten des gesamten Spektrums neurologischer Erkrankungen. Dies sind unter anderem Patienten mit Schlaganfällen, Erkrankungen des Nervensystems und Bewusstseinsstörungen. Im letzten Jahr wurden knapp 2000 in der Fachabteilung behandelt. pm

Zum Thema