Wertheim

Preisschafkopf Spieler nehmen für Kartenturnier in den Eicheler Gemeinschaftsräumen teils lange Anfahrtswege in Kauf

Wo ganz legal „geschmiert“ werden darf

„Gut Blatt“, hieß es beim zweiten Schafkopf-Turnier des FC Eichel in den Gemeinschaftsräumen. Ein Besuch bei einem „Hallensport“ der (meist) gelassenen Art.

Eichel. Alle paar Sekunden klatscht eine Hand auf die Tischplatte. „Stich!“, tönt es aus dem Stimmengewirr der 64 Spieler.

Nachdem im Oktober nach jahrzehntelanger Pause beim FC Eichel erstmals wieder ein Preisschafkopf

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4437 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00