Wertheim

Judo Abba-Lena Höcherl und Kira Kremer überzeugen in Kitzingen

Wichtige Kampferfahrungen

Beim traditionellen „Kitzinger Falterturmturnier“ für die Altersklasse U15 weiblich belegten Anna-Lena Höcherl und Kira Kremer von der Judo-Abteilung des TSV Tauberbischofsheim Platz eins und Platz zwei. Dieser Judowettbewerb ist als Breitensportveranstaltung ausgeschrieben für alle Kämpferinnen aus dem bayerischen Judo-Verband und als Einladungsturnier für Vereine aus Baden, Hessen und Württemberg.

In erster Linie geht es bei diesem Turnier darum, dem Judo-Nachwuchs Kampferfahrung zu geben und deshalb ist dieser Wettstreit mit höchstens Grüngurt gedeckelt. Immerhin hieß der ausrichtende Verein, der SC Bushido Kitzingen, nahezu 150 Kämpferinnen willkommen.

Die TSV-Orange-Grüngurtträgerin Anna-Lena Höcherl erwischte gleich einen guten Start in der Gewichtklasse bis 36 Kilogramm. Nach drei ungefährdeten Siegen erreichte sie, wie schon im vergangenen Jahr, das Finale.

An gleicher Stelle unterlag sie damals allerdings. Dieses Mal jedoch drehte sie den Spieß um und holte sich ihren ersten Turniersieg in diesem Jahr gegen Sina Biedermann von Jahn SV Nürnberg.

Auch die zweite TSV-Nachwuchskämpferin mit Kira Kremer in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm stand ihrer Vereinskameradin in nichts nach. Nach vier starken Vorkämpfen erreichte auch sie das Finale. In diesem Endkampf musste sie sich jedoch gegen Jana Waldmann von DJK Ensdorf geschlagen geben. Auch für war sie war dies ihre erste Finalteilnahme im laufenden Jahr. jotef