Wertheim

Caritas Gruppenangebot für Kinder psychisch kranker Eltern

Wenn Mama seltsam ist

Archivartikel

Wertheim.Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Vater oder Mutter psychisch oder suchtkrank ist, bietet die Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Caritasverbandes im Tauberkreis ab Montag, 2. März.

Für Kinder ist es schwer, eine psychische Erkrankung der Eltern oder ihre Suchtabhängigkeit zu verstehen. Sie können nicht einordnen, warum Mama oder Papa phasenweise seltsam ist. Im Kurs lernen die Kinder, mit den schweren Situationen umzugehen. Sie machen die Erfahrung „Ich bin nicht alleine mit meinen Erlebnissen. Für meine Familie, meine Gefühle brauche ich mich nicht zu schämen“.

Die Kinder können in der Gruppe darüber sprechen, wie es ihnen zuhause geht, was sie belastet und was ihnen hilft. Sie erfahren, was eine psychische Krankheit ist. Ein Schwerpunkt wird sein, mit den Kindern einen Verhaltensplan für Krisenzeiten zu erarbeiten.

Die Kindergruppe trifft sich fünfmal montags von 16 bis 17.30 Uhr in der Erziehungs- und Familienberatungsstelle, Bismarckstraße 1 in Wertheim. Der Kurs beginnt für die Kinder am Montag, 2. März, und endet am Montag, 30. März. Am Donnerstag, 27. Februar, findet ein verbindlicher Elternabend um 19 Uhr in Wertheim im Caritasberatungszentrum, Bismarckstraße, statt. Teilnehmen können Kinder zwischen sieben bis 13 Jahren, die ein psychisch erkranktes Elternteil haben und andere Kinder mit vergleichbaren Erfahrungen kennenlernen möchten. Der Kurs ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

Anmeldungen sind bis 21. Februar unter Telefon 09341/92201212 oder 09341/92201013 und per E-Mail: eb@caritas-tbb.de möglich.

Zum Thema