Wertheim

Eltern-Kompass

Wenn Kinder herausfordern

Archivartikel

Wertheim.Die Reihe „Elternkompass: Kinder begleiten, Kinder fördern“ widmet sich am Dienstag, 12. November, dem Thema „Herausfordernde Kinder: Was tun?“. Angesprochen sind Eltern von Kindern im Alter von drei bis zehn Jahren. Referentin ist Julia Blatz, Lehrerin für Sonderpädagogik an der Nardini-Schule Gerlachsheim. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Wertheimer Rathaus.

Eltern können sich mit Verhaltensweisen ihrer Kinder konfrontiert sehen, die in der Erziehung meist als besonders herausfordernd empfunden werden. Übliche Fragen, die sich Eltern stellen, lauten etwa: „Warum hört mein Kind nicht auf mich? Warum gibt es ständig Streit? Warum hat mein Kind keine Freunde? Warum ist mein Kind immer so in sich gekehrt?“

Gemeinsamer Austausch

Damit betroffene Eltern nicht ratlos bleiben, gibt die Pädagogin Julia Blatz in der Veranstaltung zunächst einen kurzen Überblick, wie solche Verhaltensweisen entstehen können. Besonders im Mittelpunkt stehen schließlich der gemeinsame Austausch und das Aufzeigen möglicher Einflussnahmen und Hilfsangeboten.

Anmeldungen sind möglich bei der Stadtverwaltung bis drei Werktage vor der Veranstaltung unter Telefon 09342/301-310. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei fünf Personen. Der Veranstaltungsraum im Rathaus ist ausgeschildert.

Die Elternkompass-Reihe ist eine Initiative der AG Jugendhilfeplanung Wertheim. Sie informiert in Vorträgen, Seminaren und Workshops zu Fragen der Erziehung und des Familienlebens. Ansprechpartner für weitere Informationen ist bei der Stadt Wertheim Uwe Schlör-Kempf, Telefon 09342/301-310, E-Mail: uwe.schloer-kempf@wertheim.de.

Zum Thema