Wertheim

Ehrungen Wolfsschlucht Concordia Wertheim zeichnet langjährige Aktive aus

Viele und legendäre Auftritte

Archivartikel

Wertheim.Im Rahmen der Fremdensitzung der Wolfsschlucht Concordia Wertheim (WCW) wurden am Samstagabend drei langjährig engagierte aktive Mitglieder von Oberwolf Michael Oetzel mit dem Orden für Treue und Verdienste ausgezeichnet.

Alexander Weber war von 1992 bis 1996 Tänzer in der Prinzengarde, ebenso hatte er von 1992 bis 1995 Auftritte auf den Sitzungen mit dem Tanzclub 88 mit legendären Auftritten wie Cats und Starlight Express. Seit 2010 ist er für die „Lokomotive Wertheim“ aktiv, seit 2011 Elferrat und seit 2013 Mitwirkende bei den „Disco-Zwergen“ und der „Hitparade“. Ebenso ist er bei jedem Aufbauteam dabei und habe den lockersten Hüftschwung des WCW.

Zweiter geehrter war Sven Frenzel. Seine Hilfsbereitschaft sei das große Glück der WCW. Auch er ist in jedem Aufbauteam dabei und trieb federführend den Bau der neuen Pilsbar und des neuen WCW Umzugswagen für den Faschingsumzug in Mondfeld voran. Weiterhin war er von 2009 bis 2017 in der Prinzengarde und der Showtanzgruppe aktiv. Seit 2013 tanzt er im Männerballett, ist seit 2018 Elferrat, wirkt seit letztem Jahr bei der „Hitparade“ mit und ist seit diesem Jahr einer der Verantwortlichen im Bar-Team.

Besonders hob Oetzel Heiko Krimmer hervor. Er begann im mit zehn Jahren als Kinderprinz. Nach längerer Pause war er 2009 Prinz der Erwachsenen. 2010 bis 2019 war er Oberwolf, tanzte 2011 bis 2013 im Männerballett und 2013 bei den Disco-Zwergen. Seit diesem Jahr ist er Elferrat, wirkt in der Hitparade mit und ist Mitglied der Lokomotive Wertheim. Der neue Oberwolf dankte allen drei Aktiven für ihren unermüdlichen Einsatz. bdg

Zum Thema