Wertheim

Sport 34. Wertheimer Stadtmeisterschaft im Tischtennis / Sportler des SC Victoria Wertheim nicht mehr dabei / Teilweise nur mäßige Beteiligung

Viele interessante Spiele und überraschende Ergebnisse

Dertingen.Die Tischtennis-Abteilung des SV Dertingen war Ausrichter der 34. Wertheimer Tischtennis-Stadtmeisterschaften am vergangenen Wochenende. Unter der Leitung von Jens Holzmann, Florian Semmler und weiteren Mitgliedern der Abteilung wurde ein reibungsloser Turnierverlauf sichergestellt.

Weil die Tischtennis-Abteilung des SC Victoria Wertheim aufgelöst wurde, waren erstmals von diesem Verein keine Spieler am Start.

Ohne SC Victoria

Viele Jahre wurden von den Sportlern des SC fordere Plätze belegt. Die vier verbleibenden Tischtennis-Vereine der großen Kreisstadt Wertheim stellten die Spieler in den jeweiligen Disziplinen. Am Samstag wurden bei mäßiger Beteiligung der Schüler und Jugend als auch bei den aktiven und passiven Senioren spannende Spiele geboten.

Der Sonntag begann mit den aktiven Spielern der Seniorenklasse B und wurde dann mit den Klassen A und C am Sonntagmittag fortgesetzt. Es waren interessante Spiele mit teilweise nicht zu erwartenden Spielergebnissen zu sehen.

Als Vertreter der Stadt Wertheim und Veranstalter der 34. Wertheimer Tischtennis-Stadtmeisterschaften dankte Bürgermeister Wolfgang Stein der Tischtennis-Abteilung des SV Dertingen für die Organisation und den reibungslosen Turnierverlauf.

Urkunden übergeben

Er wünschte den Spielern für ihr sportliche Zukunft viel Erfolg und weiterhin spannende Spiele. Im Anschluss wurden die zu diesem zeitpunkt bereits feststehenden Sieger von ihm mit Urkunden und Pokalen geehrt.

Die Tischtennis-Stadtmeisterschaften endeten mit den Endspielen in der A- und C-Klasse. Hier wurden tolle Ballwechsel auf hohem Niveau geboten. sv tt

Zum Thema