Wertheim

Amtsgericht: Freispruch

Untreue war nicht nachzuweisen

Archivartikel

Wertheim.In einer Verhandlung wegen Untreue (wir berichteten) war das Amtsgericht Wertheim nach der Beweisaufnahme von der Unschuld des angeklagten ehemaligen Autohändlers nicht überzeugt. So kam es zum Freispruch.

Der 42-Jährige hatte mit einem Verwandten in einem Wertheimer Ortsteil einen Autohandel betrieben. Beide waren in der Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) Geschäftsführer.

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2101 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema