Wertheim

Tennis TSG Gerlachsheim/Unterbalbach siegt 7:2

Überzeugende Leistung

Einen überzeugenden Auftritt lieferte die Tennisspielgemeinschaft Gerlachsheim/Unterbalbach beim Heimspiel gegen den TC GWR Mosbach II ab.

Patrick Leber beherrschte seinen Gegner in allen Belangen und siegte klar mit 6:2 und 6:2. Robin Imhof lag schnell mit 0:3 zurück, fand dann jedoch zu seinem druckvollen Spiel und gewann noch den ersten Satz mit 6:4. Den zweiten Satz musste er mit 4:6 abgeben. Im Match-Tiebreak zeigte er jedoch wieder, wer Herr auf der eigenen Anlage ist und gewann klar mit 10:2. In toller Form präsentierte sich Christian Moll, der seinem Gegner im ersten Satz die Höchststrafe mit 6:0 verpasste. Auch im zweiten Satz ließ er seinem Gegner mit 6:1 keine Chance.

Philipp Barthel konnte dagegen nicht ganz überzeugen und musste beide Sätze mit 3:6 und 3:6 abgeben. Der „Sieger des Tages“ war Spielführer Markus Wörner. Es war beeindruckend, wie er seinen 30 Jahre jüngeren Gegner mit 6:3 und 6:3 niederrang. Jan Steinshorn merkte man die fehlende Spielpraxis an. Er unterlag mit 0:6 und 4:6.

Somit ging man mit einem Spielstand von 4:2 in diesem wichtigen Spiel im Kampf gegen den Abstieg in die Doppel. Jetzt war Spielführer Wörner wieder am Zug – und er hatte mit der Aufstellung ein goldenes Händchen. Das „Einser“-Doppel Imhof/Moll zeigte eine überzeugende Leistung und ging mit 6:4 und 6:0 vom Platz. Wie man Doppel spielt, zeigten auch Leber/Sommerrock. Sie fegten ihren Gegner mit 6:0 und 6:1 vom Platz. Auch Spielführer Wörner ließ mit seinem Partner Barthel den Mosbachern keine Chance und sie gewannen mit 6:2 und 6:1.

Somit brachte man mit 7:2 Punkten und 93:53 Sätzen einen klaren Sieg nach Hause bringen und hat nun wieder beste Karten im Abstiegskampf. hoku