Wertheim

Tag des Wanderns

„Über sieben Brücken musst du geh’n!“

Wertheim.Für den Deutschen Wanderverband (DWV) veranstaltet der Fremdenverkehrsverein Wertheim (FVV) für den „Tag des Wanderns 2020“ am Freitag, 18. September für alle Wanderfreunde wieder eine öffentliche geführte Wanderung in der Region. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Main-Tauber-Halle in Wertheim, wo auch die Wanderung beginnt.

Alle sieben Wertheimer Brücken werden angelaufen, beziehungsweise überquert. Unter der Eisenbahnbrücke durch geht es über den Rathaussteg am Tauberufer entlang über Messbrückle. Weiter führt der Weg über die Tauberbrücke zur Odenwaldbrücke, danach wird über die Spessartbrücke der Main überquert und die Landesgrenze überschritten.

Mit Zwischenstopp

Auf der bayerischen Seite wird Kreuzwertheim angesteuert. Mit kurzen Zwischenstopps am Turm und an der Kirche wird die Prassek-Scheune erreicht. Hier werden die Wanderfreunde von der Museumsleiterin Gisela Hyn erwartet, die extra die Türen geöffnet hat. Nach dem Besuch des Museums können sich alle an der zuvor aufgebauten „Tankstelle“ stärken und erfrischen, bevor die zweite Etappe zum Schloß und hinunter ans Mainufer führt. Zu Füßen liegt das herrliche Panorama der Wertheimer Altstadt vom Spitzen Turm bis hinauf zur Burg. Nach diesem Augenschmaus erwartet der bayerische Löwe auf der alten Mainbrücke bereits die Wanderer zur letzten und siebenten Brücke. Nach der Überquerung ist man wieder auf der badischen Seite und dort ist eine Einkehr vorgesehen, bevor die Wanderung wieder an der Main-Tauber-Halle endet.

Die Wanderung ist kostenlos und öffentlich für jedermann. Keine Anmeldung erforderlich.

Zum Thema