Wertheim

Wald meiden

Treibjagd in vielen Revieren

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis.Eine revierübergreifende Treib- und Drückjagd „westlich der Tauber“ findet am Samstag, 2. November, von 8 bis 15 Uhr statt. Beteiligt sind neben den Jagdrevieren auf den Gemarkungen Hochhausen, Eiersheim, Gamburg, Uissigheim, Külsheim, Bronnbach, Dörlesberg und Reicholzheim auch die beiden staatlichen Reviere „Kammerforst“ und „Schönert“.

Vorrangiges Ziel der großflächig angelegten, gemeinschaftlichen Jagd ist es, den Schwarzwildbestand zu regulieren und dadurch Schäden auf landwirtschaftlichen Flächen zu vermindern. Um einen geregelten Jagdablauf zu gewährleisten und zur eigenen Sicherheit sollten Waldbesucher und Brennholzmacher die Waldflächen der genannten Gemarkungen meiden. Nach der Jagd ab 15 Uhr steht der Wald wieder allen Besuchern offen. lra

Zum Thema