Wertheim

In der „Alten Füllerei“

Traditionelle Braugerstenschau

Archivartikel

Distelhausen.Die traditionelle Braugerstenschau des Main-Tauber-Kreises findet am Freitag, 7. Februar, um 13 Uhr in der „Alten Füllerei“ in Distelhausen statt. Während der Veranstaltung sind die Braugerstenproben aus der Ernte 2019, die von zahlreichen Landwirten aus dem Kreis zur Bewertung eingereicht wurden, zur Besichtigung ausgestellt. Eine Kommission aus Vertretern der Landwirtschaft, des Brauereigewerbes, des Handels und der Landwirtschaftsverwaltung hat die Proben im Vorfeld der Schau bewertet und die Gersten mit den besten Qualitätsmerkmalen ausgewählt. Die Preisträger werden bekanntgegeben und ausgezeichnet. Die angeschlossene Fachtagung steht diesmal im Zeichen der Biobraugerste - vom Anbau bis zur Vollendung als Bio-Bier. Johannes Ehrnsperger, Geschäftsführer der Neumarkter Lammsbräu, eröffnet die Fachtagung und stellt das Familienunternehmen vor. Als Produzent des ersten Bio-Bieres in Deutschland leistete das Unternehmen bereits vor mehr als 30 Jahren Pionierarbeit. Im Anschluss daran stellt Ralf Bund, Biolandwirt aus Reicholzheim und stellvertretender Landesvorstand von Bioland Baden-Württemberg, seinen Betrieb vor und berichtet darüber, wie die Erzeugung von Braugerste in einem Biobetrieb gelingen kann. Die Bewertung des derzeitigen Agrarmarktes und ein Ausblick ins Jahr 2020 stehen im Mittelpunkt des Vortrags von Dr. Christoph Kunz von der ZG Raiffeisen eG. Hierbei geht er auch auf das Potential des Biobraugerstenmarktes ein. Alle Landwirte und sonstige Interessierten können an der Veranstaltung teilnehmen.

Zum Thema