Wertheim

Volkstrauertag Keine zentrale Veranstaltung

Stilles Gedenken

Archivartikel

Wertheim.Wegen der Corona-Pandemie wird auch der bundesweite Volkstrauertag am Sonntag, 15. November, in veränderter Form begangen, wie die Stadtverwaltung mitteilt. An die Stelle der zentralen Gedenkfeier unter Teilnahme der Öffentlichkeit tritt in Wertheim ein stilles Gedenken mit Kranzniederlegung.

Oberbürgermeister Herrera Torrez wird an diesem Tag in Begleitung eines Vertreters des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge einen Kranz am Ehrenmal auf dem Waldfriedhof Bestenheid niederlegen. An der kleinen Zeremonie nimmt auch eine Vertretung der Reservistenkameradschaft Wertheim teil.

Kranzniederlegung

Auch fast alle Ortschaften verzichten wegen der Corona-Pandemie auf öffentliche Veranstaltungen zum Volkstrauertag.

Stattdessen legen die Ortsvorsteher in einer stillen Zeremonie einen Kranz nieder. Lediglich in Waldenhausen findet um 11 Uhr am Kriegerdenkmal eine kleine Gedenkfeier statt. pm

Zum Thema