Wertheim

Bürgermeisterwahl Vier Kandidaten in Großrinderfeld

Stefan Deckert bewirbt sich

Archivartikel

Großrinderfeld.Bei der Bürgermeisterwahl in Großrinderfeld am Sonntag, 20. Oktober, wollen vier Bewerber antreten. Kurz vor Ablauf der Frist für die Einreichung der Unterlagen (Montag, 18 Uhr) gab ein weiterer Anwärter seine Bewerbung im Rathaus ab. Stefan Deckert hat seinen Hut in den Ring geworfen. Der staatlich geprüfte Techniker ist 36 Jahre alt und wohnt im Ortsteil Schönfeld.

Die drei weiteren Bewerber sind der Gerchsheimer Johannes Leibold (gelernter Schreinermeister), der Jurist Dr. Jörn Engstfeld, der mit seiner Familie in Großrinderfeld lebt, sowie der Verwaltungsfachmann Thomas König aus Marbach (die FN berichteten). Das Bürgermeisteramt in Großrinderfeld ist seit dem 1. September vakant, nachdem die bisherige Amtsinhaberin Anette Schmidt in Tauberbischofsheim gewählt wurde.

Der Gemeindewahlausschuss tagt am Dienstag um 17.30 Uhr und prüft, ob alle Bewerbungen zulässig sind. In den Wochen vor der Wahl sind Vorstellungsrunden in allen vier Ortsteilen geplant. Die Termine werden vom Gemeinderat festgelegt. Sollte keiner der Kandidaten im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit erreichen, wird am 10. November noch einmal gewählt. chk/gf

Zum Thema