Wertheim

Bilanz gezogen Wegen der Pandemie kamen die Mitglieder des Vereins ein halbes Jahr später als geplant zusammen / Neues „Pop Dance Aerobic“-Angebot

Sportverein Mondfeld ehrte langjährige Mitglieder für ihre Treue

Archivartikel

Mondfeld.Mit einem halben Jahr Corona-bedingter Verspätung trafen sich die Mitglieder des Sportvereins Mondfeld zur Hauptversammlung in der Maintalhalle. Es wurde dem verstorbenen Ehrenmitglied und Ehrenvorstand Gerd Fabig gedacht.

Es folgten die Berichte der Vorsitzenden Ulrike Lindner und des Vorstandes Finanzen, Tom Grein, sowie die Verlesung des Kassenberichts. Auf Antrag von Kassenprüfer Wolfgang Döbert wurden Kassier und Vorstand entlastet. Wolfgang Döbert bleibt ein weiteres Jahr im Amt des Kassenprüfers. Neu ihm zur Seite gewählt wurde Lukas Spielvogel.

Vorstand Infrastruktur Erwin Roth erklärte, dass sich das Sportgelände des SVM Dank Platzwart Roland Bachmann in bestem Zustand befindet. Auch sonst sind momentan keinerlei Maßnahmen nötig.

Hermann Scholtz verlas die von ihm im 21. Jahr geführte Mitgliederstatistik. Im Anschluss wurden die Hallensparten vorgestellt: Neben Pilates, Fit & Fun und diversen Gymnastikgruppen bietet der SV neu Pop Dance Aerobic mit Heni Wältz an.

Kinderturnen findet wegen Corona noch nicht statt. Hier sucht der Verein Überungsleiter für die Gruppe von vier bis sieben Jahrenund die Gruppe von acht bis elf Jahren. Informationen gibt es unter sv-mondfeld@web.de per E-Mail oder unter www.sv-mondfeld.de auf der neuen Homepage des Vereins. Jugendleiter Bernd Schulz berichtete von der vergangenen und der aktuellen Saison. Ihm folgte Vorstand Fußball mit seinem Bericht über den Seniorenfußball. Fußballtraining war lange nicht möglich und dann auch nur unter strengsten Hygienevorschriften, erklärten beide. Um den Sportbetrieb überhaupt wieder starten zu können, stand der Verein vor großen Herausforderungen. Ein eigenes Hygienekonzept und ein Hygienebeauftragter mussten her. Der Sportverein Mondfeld hat drei benannte Hygienebeauftragte: Dies sind Neset Koyunsever für den Fußballbetrieb, Bernd Schulz für den Jugendfußball und Ulrike Lindner für die Halle.

Am Ende der Versammlung folgten noch einige Ehrungen. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Günter Rasokat, Hildegard Scholtz, Julia Scholtz und Hermann Scholtz. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Joachim Eckert, Kuno Furth und Thomas Grein. 60 Jahre Mitglied ist Bernhard Eckert und bereits seit 70 Jahren Mitglied im Sportverein Mondfeld ist Anton Gall. Mit einem herzlichen Dank an alle Helfer und Aktiven schloss Vorsitzende Ulrike Lindner die Versammlung. svm

Zum Thema