Wertheim

Hochzeitsgeschenk

Spende für die Wertheimer Tafel

Wertheim.In der ersten Gemeinderatssitzung nach der Sommerpause überreichte der stellvertretende Oberbürgermeister Bernd Hartmannsgruber dem Stadtoberhaupt ein Hochzeitsgeschenk. Auf dessen Wunsch sammelten die Gremiumsmitglieder einen Betrag, den der OB an die Wertheimer Tafel spendet. Markus Herrera Torrez hatte im August seine Verlobte Aline Pawliczak geheiratet. Hartmannsgruber zitierte den Humoristen Loriot: „Eine Ehe gelingt dann am besten, wenn der Mann ein bisschen taub und die Frau ein bisschen blind ist.“ Nicht alles, was man hört, solle man auf die Goldwaage legen. Über manches, was man sieht, solle man hinwegschauen, erläuterte Hartmannsgruber süffisant. Die Stadträte wünschten dem OB von Herzen, dass er im Rückblick nach Jahrzehnten überzeugt sagen könne: „Der Entschluss war richtig. Wir würden uns wieder so entscheiden.“ Als Ratschlag gab er dem OB noch mit: „Man verliebt sich in der Dämmerung. Man heiratet bei Kerzenschein. Aber zusammenleben muss man bei Tageslicht.“ wei

Zum Thema